Deutscher WetterdienstWeite Teile Sachsen-Anhalts unter Schneedecke: Nun Tauwetter

Von dpa Aktualisiert: 05.12.2022, 22:57
Ein Auto fährt hinter einem schneebedeckten Zweig über die Straße.
Ein Auto fährt hinter einem schneebedeckten Zweig über die Straße. Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Leipzig - Eine Schneedecke hat am Wochenende über weiten Teilen Sachsen-Anhalt gelegen - doch es folgt Tauwetter. Vor allem vom Harz bis ins Mansfelder Land maß die weiße Schicht 5 bis 15 Zentimeter, wie es vom DWD in Leipzig am Sonntag hieß. In der Mitte des Landes, in der Börde sowie in Anhalt hätten 3 bis 8 Zentimeter Schnee gelegen. Allein in der Altmark habe die Schneehöhe quasi bei null gelegen.

Am Sonntag betrugen die Temperaturen schon etwa ein Grad. „Das Tauwetter setzt sich fort“, hieß es vom DWD weiter. Nach einer Nacht mit Plusgraden stünden am Montag Höchsttemperaturen von drei Grad an. Im Harz müsse in der Nacht zum Montag mit gefrierendem Niederschlag gerechnet werden. Es könnten bis Montagvormittag bis zu fünf Zentimeter Nassschnee hinzukommen.