ZwickauMüllfahrzeug ausgebrannt: 250.000 Euro Schaden

Von dpa Aktualisiert: 09.12.2022, 21:39
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. David Inderlied/dpa/Symbolbild

Limbach-Oberfrohna - Ein Müllfahrzeug ist im Landkreis Zwickau vollständig ausgebrannt. Nach Angaben der Polizei Sachsen war ein 32 Jahre alter Mitarbeiter am Donnerstagmorgen auf seiner Entleerungstour in Limbach-Oberfrohna unterwegs, als im Fahrerhaus ein Feuer ausbrach. Zu dem Zeitpunkt war der Mann demnach mit dem Entleeren eines Müllcontainers beschäftigt und befand sich nicht in dem Lkw. Er blieb unverletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mindestens 250.000 Euro. Bislang sei noch nicht abschließend geklärt, wie es zu dem Feuer kam. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt aus. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.