Leichtathletik-WM

Rekordmedaillengewinnerin Felix im US-Kader

Von dpa Aktualisiert: 06.07.2022, 14:29
Allyson Felix soll für die USA bei der Leichtathletik-WM antreten.
Allyson Felix soll für die USA bei der Leichtathletik-WM antreten. Michael Kappeler/dpa

Eugene - Medaillen-Rekordhalterin Allyson Felix aus den USA ist zum zehnten Mal für eine Leichtathletik-Weltmeisterschaft nominiert worden und bekommt in ihrer Heimat die Chance auf einen großen Abschied.

Die mit 18 Medaillen erfolgreichste Leichtathletin der WM-Geschichte wurde vom Team USA am Dienstag (Ortszeit) in den Kader für das 4x400-Meter-Mixed-Rennen berufen. Ihr sechster Platz über die 400 Meter bei den US-Meisterschaften im Juni war zu wenig für einen der begehrten Startplätze im Einzelrennen. Die 36-Jährige, die bei Olympischen Spielen sieben und bei Weltmeisterschaften zwölf Goldmedaillen gewann, hat ihr Karriereende zum Ende dieser Saison angekündigt.

Insgesamt wurden 151 Sportlerinnen und Sportler in den US-Kader für die WM in Eugene berufen, darunter neun amtierende Weltmeisterinnen und Weltmeister. Die erste Leichtathletik-WM in den Vereinigten Staaten findet vom 15. bis 25. Juli in Oregon statt.

Keinen Kaderplatz bekam Sprinterin Sha'Carri Richardson, die bei den nationalen Meisterschaften weder über 100 noch 200 Meter den Einzug in den Finallauf geschafft hatte. Noch vor einem Jahr hatte die für ihre langen bunten Haare und Fingernägel bekannte Athletin bei der Ausscheidung für die Olympischen Spiele die beste Zeit ersprintet, wegen eines Dopingverstoßes durch Marihuana-Konsum durfte sie dann aber nicht in Tokio antreten.