Olympia-Vorbereitung

Feinschliff für Tokio: Basketballer starten Trainingscamp

Von dpa
Henrik Rödl ist der Trainer der deutschen Basketballer.
Henrik Rödl ist der Trainer der deutschen Basketballer. Tilo Wiedensohler/dpa

Trier - Der Traum vom Olympia-Start ist verwirklicht, ab jetzt geht es für Deutschlands Basketballer wieder an die Arbeit.

Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl bereitet sich ab Montag in Trier auf das olympische Basketballturnier in Tokio vor. Man werde zunächst ein paar Tage lang daran arbeiten, „alle Jungs wieder richtig fit zu machen“, kündigte der 52 Jahre alte Rödl an.

Nicht auf der Kaderliste für das Camp steht NBA-Star Dennis Schröder, der zuletzt wegen ungeklärter Versicherungsfragen auch nicht am Qualifikationsturnier in Split teilnehmen konnte. Ob Schröder in Tokio doch noch auflaufen kann, ist bislang ungeklärt. Rödl hatte nach dem erfolgreich bestrittenen Turnier in Kroatien zuletzt gesagt, dass die zwölf Profis aus dem Quali-Turnier auch allesamt eine Olympia-Teilnahme verdient haben.

Geplant sind in Trier ein Medientraining sowie der körperliche und spielerische Feinschliff für die Vorrunde, bei der die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) auf Italien, Nigeria und Australien trifft. Nach einer Woche im Trainingscamp geht es für die Basketballer dann am 18. Juli nach Tokio. Die drei Spiele in der Olympia-Gruppenphase finden allesamt in den deutschen Morgenstunden statt. Gegen Italien (25. Juli) geht es um 6.40 Uhr MESZ los, gegen Nigeria um 3.00 Uhr und gegen Gruppenfavorit Australien um 10.20 Uhr.