Frauen-Handball-Bundesliga

Trotz Niederlage: Wildcats halten mit Meisterschaftsfavorit Bietigheim gut mit

Halles Julia Niewiadomska setzt sich gegen Bietigheims Kim Naidziavicius durch.
Halles Julia Niewiadomska setzt sich gegen Bietigheims Kim Naidziavicius durch. (Foto: imago images/Fotostand)

Halle/dpa - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben trotz einer starken Vorstellung die erste Niederlage in dieser Bundesliga-Saison kassiert. Die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter unterlagen dem Supercup-Gewinner SG BBM Bietigheim mit 22:27 (15:11).

Antje Lauenroth (7) und Kim Naidziavicius (6/4) bewahrten die Gäste vor einem überraschenden Punktverlust. Neben der starken Torfrau Anica Gudelj konnten beim SV Union auch Lea Gruber, Swantje Heimburg und Edita Nukovic (je 4) überzeugen.

Wildcats können hohes Niveau gegen Bietigheim nicht dauerhaft halten

Eine Halbzeit lang war der Außenseiter auf Überraschungskurs. Die Gastgeberinnen erzwangen mit ihrer beweglichen Abwehr immer wieder Fehler beim Gegner und kamen zu einigen leichten Toren im Gegenstoß. Den nach zehn Minuten erarbeiteten 8:4-Vorsprung behauptete Union bis zur Pause und lag kurz nach dem Wiederanpfiff sogar mit fünf Treffern in Front (16:11/32.).

Doch das hohe Niveau konnten die Gastgeberinnen nicht halten. Nach dem 16:18-Rückstand (39.) entschieden die Bietigheimerinnen mit einem 6:1-Lauf auf 22:19 (48.) die Partie zu ihren Gunsten.