Frauen-Handball-Bundesliga

Schwacher Wildcats-Auftritt: Halle verliert deutlich in Buxtehude

19.09.2021, 16:45 • Aktualisiert: 19.09.2021, 16:53
Kein Durchkommen für die Wildcats: Helena Mikkelsen wird beim Wurf hart verteidigt.
Kein Durchkommen für die Wildcats: Helena Mikkelsen wird beim Wurf hart verteidigt. (Foto: imago images/Beautiful Sports)

Buxtehude/dpa /MZ - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben ihre zweite Niederlage in Serie kassiert. Die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter verloren am Sonntag ihr Gastspiel beim Buxtehuder SV nach einer schwachen Vorstellung deutlich mit 23:32 (11:17).

Bei den Gastgeberinnen überzeugten Torfrau Katharina Filter sowie Charlotte Kahr (9) und Johanna Heldmann (5). Für die enttäuschenden Hallenserinnen erzielte Julia Niewiadomska (7/3) die meisten Tore. Die zuvor überzeugende Spielmacherin Camilla Madsen verpasste die Partie gesundheitsbedingt.

Die Gäste begannen sehr konzentriert und führten nach zehn Minuten mit 5:2. Doch dann riss der Spielfaden beim SV Union.

SV Union Halle-Neustadt verliert nach gutem Start komplett den Faden

Buxtehude drehte mit einem 5:0 Lauf auf 7:5 (15.) die Partie. Die Saalestädterinnen liefen sich in der offensiven Deckung des Gegners immer wieder fest, leisteten sich viele Ballverluste und waren in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit völlig neben der Spur. Die Gastgeberinnen zogen von 12:11 auf 17:11 davon und lagen nach 33 Minuten mit 19:11 vorn.

Für die Wildcats aus Halle war es die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel.