Zwei Staffeln in Saison 2021/22

Blau-Weiß Zorbau ist mit dabei: Spielplan der NOFV-Oberliga steht

Von Von Olaf Wolf
Zorbaus Trainer Alexander Gerth freut sich auf den Saisonstart in der Oberliga
Zorbaus Trainer Alexander Gerth freut sich auf den Saisonstart in der Oberliga (Foto: A. Gerth)

Berlin/MZ - Seit Donnerstagmittag ist es nun amtlich. Die NOFV-Oberliga startet am 8. August in die Saison 2021/2022. „Eine Umfrage unter den 38 NOFV-Oberligisten hat ergeben, dass die deutliche Mehrheit der Vereine die Umsetzung des Wettbewerbsmodus Hin- und Rückrunde (jeder gegen jeden) in je zwei 19er Staffeln befürwortet“, schreibt der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) in seiner Pressemeldung.

Soll heißen: In der kommenden Saison gibt es eine Nord- und eine Südstaffel, in der ein Aufsteiger und drei Absteiger ausgespielt werden. Einen früheren Saisonbeginn hatten die befragten Vereine mehrheitlich abgelehnt.

NOFV-Oberliga spielt Saison 2021/22 in Nord- und Südstaffel

Angesichts der Stärke der Staffeln war ein Spieltag in der Woche nicht zu vermeiden. Der wurde vom Verband auf den 3. Spieltag (18. August) gelegt. Man habe „sich große Mühe gegeben, die Entfernungen der jeweiligen Spielpartner hier möglichst gering zu halten beziehungsweise regional anzusetzen“, erklärt der NOFV dazu.

Blau-Weiß Zorbau, einziger Oberligavertreter aus der Region, startet am 8. August mit einem Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena. „Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht“, sagt Alexander Gerth, Trainer der Zorbauer. „Wir sind dann natürlich vorbereitet und hoffen, mit einem Dreier in die Saison starten zu können“, fügt er mit Blick auf den Saisonstart hinzu.