Zsolt Kalmár

RB Leipzig-Transfer: Zsolt Kalmar wechselt zu Bröndby IF nach Kopenhagen

Leipzig - Der Mittelfeldspieler verlässt Leipzig und wechselt nach Kopenhagen. Dort trifft er mit Alexander Zorniger auf seinen ehemaligen RB-Trainer.

Von Ullrich Kroemer 27.01.2017, 14:19
Alexander Zorniger holte Zsolt Kalmár schon 2014 zu sich ins Team - damals nach Leipzig.
Alexander Zorniger holte Zsolt Kalmár schon 2014 zu sich ins Team - damals nach Leipzig. imago sportfotodienst

Zsolt Kalmar wird am Wochenende beim Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und der TSG Hoffenheim (15.30 Uhr) wohl nicht auf der Bank sitzen. Grund: Der Ungar befindet sich auf dem Weg nach Kopenhagen, wo eine Einigung mit Bröndby IF kurz bevor steht.

Dort ist Ex-RB-Trainer Alexander Zorniger Coach, der Kalmar einst mit verpflichtete. Doch das Talent des ungarischen Nationalspielers blieb in Leipzig ein unerfülltes Versprechen.

Kalmars Bilanz: 22 Einsätze für RB – kein Torerfolg

Kalmar war 2014 aus dem ungarischen Györ nach Leipzig gewechselt, hatte sich jedoch nie durchsetzen können. Gerade 22 Einsätze (ohne Torerfolg) absolvierte der talentierte Offensivspieler in zwei Jahren für Rasenballsport. Im Winter 2016 war Kalmar zu Zweitligaabsteiger FSV Frankfurt ausgeliehen worden, hatte dort aber zuletzt auch nicht mehr gespielt. In der ersten Liga absolvierte der Rotschopf keine einzige Spielminute. 

Mit Kalmars Abgang dürften die Transfers in der Winterpause beim Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga abgeschlossen sein. Ein weiterer Neuzugang ist derzeit nicht geplant. Das Transferfenster schließt am 31. Januar. (mz)