RB im Trainingslager

RB Leipzig: Trainingslager-Auftakt mit Timo Werner und Starkregen

Seefeld - Mit Nationalstürmer Timo Werner ist Bundesligist RB Leipzig am Donnerstag mit der ersten Einheit ins Trainingslager im österreichischen Seefeld gestartet.

20.07.2017, 16:59

Jetzt ist auch endlich Timo Werner mit an Bord. Mit dem Torschützenkönig des Confed-Cups startete Fußball-Bundesligist RB Leipzig am Donnerstag mit der ersten Einheit ins Trainingslager im österreichischen Seefeld.

Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl absolvierte am Nachmittag einen einstündigen lockeren Aufgalopp auf dem Rasen. Als letzter Spieler stieß nun auch Top-Torjäger Werner zum Team. Der 21-Jährige hatte nach dem Sieg mit der Nationalelf beim Confed-Cup bis Mittwoch Urlaub. Damit hat Hasenhüttl seine Mannschaft mit den sechs Neuzugängen erstmals komplett zusammen.

„Wir werden Timo jetzt ans Team heranführen. Aber groß müssen wir nicht auf ihn Rücksicht nehmen, weil er ja nicht so viel verloren hat“, sagte Hasenhüttl. Die Pause habe Werner gut getan. „Das war wichtig für ihn. Timo ist mit großer Freude und Frische zurückgekommen, sagte Hasenhüttl.

RB Leipzig in Seefeld: Starkregen zur Begrüßung

Die Leipziger flogen am Donnerstagvormittag von Leipzig nach Innsbruck, ehe es mit dem Bus weiter ins 22 Kilometer entfernte Seefeld ging. In der 3300-Einwohner-Gemeinde auf der Hochebene zwischen Wettersteingebirge und Karwendel hofft der Champions-League-Starter auf beste Trainingsbedingungen.

Schien bei der Ankunft im Teamhotel noch die Sonne, gab es wenig später ein Unwetter mit Starkregen. Pünktlich zum Trainingsauftakt um 16 Uhr hatte sich das Wetter erstmal beruhigt. Einzig Mittelfeldspieler Naby Keita fehlte. Er wurde wegen muskulärer Probleme im Teamhotel behandelt.

RB Leipzig wohnt im Luxushotel

Der guten Laune tat der wolkenverhangene Himmel und auch der später wieder stark einsetzende Regen keinen Abbruch. Zumal sich die RB-Kicker auf eine annehmbare Unterkunft freuen dürfen. „Luxuriös, frisch, anders. Ohne Krawatte - ohne Sorgen. Das ist Casual Luxury, das ist unsere Philosophie.“

So wirbt das Team-Hotel der Leipziger während des Trainingslagers auf seiner Homepage. Der Spa-Bereich allein ist 1500 Quadratmeter groß, Infinity-Außenpool, drei Saunen, Dampfbad ein Innenpool und ein Whirlpool inklusive.

„Das Trainingslager muss wahrscheinlich der wichtigste Part der Vorbereitung werden“, hatte Hasenhüttl im Vorfeld betont. In den Tagen in Seefeld werden die Spieler physisch gefordert sein, zudem wird der RB-Coach vor allem den sechs Neuzugängen die Spielweise seines Teams einimpfen müssen. „Dafür haben wir die Vorbereitung, dafür haben wir die Zeit“, sagt Bruma, 22 Jahre alter portugiesischer Neuzugang von Galatasary Istanbul.

RB Leipzig testet in Seefeld gegen Konyaspor

Jeden Tag wird voraussichtlich trainiert, einige Maßnahmen wird Hasenhüttl sicher hinter verschlossenen Türen durchführen lassen. Neben den Übungen auf dem Platz dürften die Spieler auch einige Stunden im Fitnessraum verbringen. Am kommenden Dienstag tritt RB zum einzigen Testspiel im Vorbereitungscamp an. Gegner wird der türkische Pokalsieger Konyaspor sein.

Zwei Testpartien gegen unterklassige Gegner gewannen die Leipziger in der bisherigen Vorbereitung mit 7:0 und 6:0.

(dpa)