Offiziell

Rasenballsport Leipzig: Anthony Jung wird von RBL an FC Ingolstadt ausgeliehen

Leipzig/Ingolstadt - Anthony Jung von RB Leipzig wechselt zur kommenden Saison zum FC Ingolstadt. Wie der Verein auf seiner Webseite mitteilte, ist der Wechsel des Linksverteidigers fix. Der Ex-RB-Leipzig-Spieler war beim Zweitliga-Aufsteiger aussortiert worden. Jung wird für ein Jahr an den Bundesligisten aus Bayern ausgeliehen.

04.08.2016, 08:00
Leipzigs Anthony Jung (r.) beim Spiel gegen 1860 München im Frühjahr 2016.
Leipzigs Anthony Jung (r.) beim Spiel gegen 1860 München im Frühjahr 2016. dpa-Zentralbild

Nun ist es offiziell: Anthony Jung wechselt zur kommenden Saison zum FC Ingolstadt. Wie der Verein auf seiner Webseite mitteilte, ist der Wechsel des Linksverteidigers fix. Der Ex-RB-Leipzig-Spieler war beim Zweitliga-Aufsteiger aussortiert worden. Jung wird für ein Jahr an den Bundesligisten aus Bayern ausgeliehen.

Über die Details des Deals vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen. Nach MZ-Informationen hat Ingolstadt zunächst eine mittlere sechsstellige Summe für den Linksverteidiger gezahlt. Wenn Ingolstadt die Klasse hält, muss der Klub Jung für eine weitere knappe Million verpflichten. Steigt der FCI ab, dann kehrt "Toni" zurück nach Leipzig.

Jung reiste nach bestandenem Medizincheck in das Trainingslager nach Längenfeld/Österreich.

„Anthony Jung ist ein junger, entwicklungsfähiger und erfolgshungriger Spieler, der genau in unser Anforderungsprofil passt. Er ist technisch beschlagen, robust im Zweikampf und kennt unsere Spielweise. Ich bin überzeugt davon, dass Toni sich schnell integrieren wird, die Qualität unseres Kaders weiter steigert und uns sofort weiterhelfen kann“, so Thomas Linke, Sportdirektor des FC Ingolstadt 04. (mz/ts)