Interner Transfer

Interner Transfer: RB Leipzig holt Abwehrmann aus Salzburg

Bei RB Leipzigs schwieriger Suche nach Neuverpflichtungen war es in den vergangenen Tagen vor allem um Offensivstars, einen Innenverteidiger und einen neuen Torwart gegangen. Für die Rechtsverteidiger-Position, wo der nach Augsburg abgewanderte Georg Teigl eine Lücke im Kader hinterlassen hatte, waren hingegen gar keine Namen im ...

Von Ullrich Kroemer 10.06.2016, 08:38

Bei RB Leipzigs schwieriger Suche nach Neuverpflichtungen war es in den vergangenen Tagen vor allem um Offensivstars, einen Innenverteidiger und einen neuen Torwart gegangen. Für die Rechtsverteidiger-Position, wo der nach Augsburg abgewanderte Georg Teigl eine Lücke im Kader hinterlassen hatte, waren hingegen gar keine Namen im Umlauf.

Während sich die geplanten Toptransfers von Timo Werner & Co. weiter ziehen wie Kaugummi, hat RBL nun für die Position in der Viererkette den ersten neuen Spieler verpflichtet. Benno Schmitz kommt als Backup für Lukas Klostermann vom Salzburger Red-Bull-Klub nach Leipzig. Das bestätigte Rasenballsport am Freitagmorgen.

Elfter Wechsel aus Salzburg nach Leipzig

Schmitz wurde bis 2014 beim FC Bayern München ausgebildet und zog dann weiter zu Red Bull Salzburg, wo damals noch Ralf Rangnick als Sportdirektor verantwortlich war. Der 21 Jahre alte Schmitz absolvierte in dieser Saison 32 Spiele für den österreichischen Double-Sieger. Bei RB erhält Schmitz einen Vertrag bis 2020. Beraten wird der 1,82-Meter-Mann von Ex-Profi Ludwig „Wiggerl” Kögl, der auch Thomas Müller unter Vertrag hat. 

Benno Schmitz

RB-Sportdirektor Rangnick sagt über den Neuen: „Mit Benno Schmitz haben wir einen Spieler verpflichtet, der sich innerhalb der letzten beiden Jahre in Salzburg sehr gut entwickelt hat und für sein Alter bereits viel Erfahrung, auch auf internationaler Ebene, sammeln konnte.” Schmitz sei „flexibel einsatzbar, mit unserer Art Fußball zu spielen vertraut und wird unseren Kader mit seinen Fähigkeiten sicher verstärken”.

Der gebürtige Münchner ist nach Roman Wallner, Georg Teigl, Stefan Hierländer, Rodnei, Yordy Reyna, Péter Gulácsi, Stefan Ilsanker, Nils Quaschner, Massimo Bruno und Marcel Sabitzer der elfte Spieler, der aus Salzburg zum großen Bruder nach Leipzig weiterzieht.

José Mourinho wirbt um RB-Wunschspieler Embolo

Die geplante Verpflichtung des Schweizer Talents Breel Embolo vom FC Basel wird derweil unwahrscheinlicher. Wie Medien übereinstimmend berichten, sollen Manchester United und der neue Chefcoach José Mourinho in den Poker um den Stürmer eingestiegen sein.  (mz)