Basketball-Bundesliga

Dramatische Schlussekunden: Syntainics MBC verliert unglücklich in Göttingen

12.12.2021, 09:16 • Aktualisiert: 12.12.2021, 09:27
MBC-Topscorer Jamel Morris ist enttäuscht, im Hintergrund feiern Göttingens Spieler den knappen Sieg.
MBC-Topscorer Jamel Morris ist enttäuscht, im Hintergrund feiern Göttingens Spieler den knappen Sieg. (Foto: imago images/Eibner)

Göttingen/dpa/MZ - Die Basketballer von Syntainics MBC haben am Samstag ihr Gastspiel bei der BG Göttingen unglücklich mit 90:91 (45:43) verloren. Durch die sechste Niederlage in Folge befinden sich die Weißenfelser mitten im Abstiegskampf.

Zum Matchwinner avancierte der Göttinger Kamar Baldwin, der acht seiner 21 Punkte in den letzten zwei Minuten erzielte. Außerdem trugen Stephen Brown (19) und der ehemalige Weißenfelser Philipp Hartwich (14) maßgeblich zum Erfolg der Niedersachsen bei. Für den MBC erzielten Jamel Morris (25), Kostja Mushidi (19) und Chris Coffey (17) die meisten Punkte.

Syntainics MBC verzichtet auf Jakub Garbacz und Leon Friederici

Die Gäste starteten gut in die Partie und führten nach acht Minuten mit 25:17. Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit ständig wechselnden Führungen. Die Hausherren lagen kurz vor dem Ende des dritten Viertel mit 69:62 vorn.

Doch Weißenfels glich zum 83:83 (38.) aus und zog 23 Sekunden vor dem Abpfiff mit 90:89 in Front. Dann behielt Baldwin von der Freiwurflinie die Nerven und stellte den Endstand her. Die Versuche von Morris, Johannes Richter und Nikola Rebic verfehlten in den dramatischen Schlusssekunden den Göttinger Korb.

Vor dem Spiel hatte MBC-Coach Igor Jovovic Leon Friederici und Jakub Garbacz aus dem Kader für das Auswärtsspiel gestrichen. Beide Profis stehen in Weißenfeld vor dem Abschied.