„Keine schöne Situation“

Sportdirektor Heskamp wartet weiter auf Bekenntnis vom HFC

Die Zeichen stehen auf Trennung, aber Ralf Heskamp wartet noch immer auf eine Anwort des Halleschen FC.
Die Zeichen stehen auf Trennung, aber Ralf Heskamp wartet noch immer auf eine Anwort des Halleschen FC. (Foto: imago/Noah Wedel)

Halle (Saale) - Ein Entscheidung zu Sportdirektor Ralf Heskamp ist beim Halleschen FC noch nicht gefallen. Trotz seiner Aufforderung an den Verein nach dem Spiel gegen Türkgücü München (3:1) doch bis Ende der Woche bitte Klarheit um seine Person zu schaffen, gibt es weiter kein Bekenntnis des HFC zu seinem Sportdirektor.

„Es gibt keinen neuen Stand“, bestätigte Heskamp am Sonntagvormittag. Die Hängepartie sei für ihn nicht einfach. „Es ist keine schöne Situation. Ungeachtet dessen arbeite ich ganz normal weiter.“

Ralf Heskamp hat Gesprächstermin beim HFC

Auch die Reise nach Mannheim zum Auswärtsspiel in der dritten Fußballliga gegen den Waldhof am Montagabend wird er aller Voraussicht nach mitmachen. „Ja, davon gehe ich aus“, so Heskamp.

Lesen Sie hier: Alle Gerüchte rund um den Halleschen FC

Er wünscht sich dennoch eine baldige Festlegung des Vereins: „Zeitnahe Entscheidungen wären für die Planungen zweifellos hilfreich. Das gilt auch für mich persönlich“, sagt Heskamp. Dazu könnte es im Laufe der kommenden Woche kommen. Es sei bereits ein Gesprächstermin mit dem Verein vereinbart, sagt Ralf Heskamp. (mz)