Letzter Drittliga-Spieltag

HFC meldet gleich vier Ausfälle vor Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden

Aktualisiert: 12.05.2022, 15:42 • 12.05.2022, 15:20
HFC-Profi Julian Guttau hatte sich im Spiel in Würzburg am Sprunggelenk verletzt.
HFC-Profi Julian Guttau hatte sich im Spiel in Würzburg am Sprunggelenk verletzt. (Foto: IMAGO/Beautiful Sports)

Halle (Saale)/MZ - Im letzten Saisonspiel der 3. Liga gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstag (13.30 Uhr im Liveticker) muss der Hallesche FC seine Startelf gehörig umbauen. Gleich vier potentielle Stammkräfte fehlen Trainer André Meyer.

Neben den gesperrten Niklas Landgraf und Michael Eberwein fallen auch Julian Guttau und Kapitän Jonas Nietfeld verletzt aus. Im Vergleich zum 2:1-Sieg bei den Würzburger Kickers am Sonntag kehren aber Niklas Kreuzer und Tom Zimmerschied nach abgesessenen Gelbsperren zurück. Auch Jan Löhmannsröben, der zuletzt erkrankt fehlte, könnte wieder eine Option sein.

Hallescher FC verabschiedet Spieler vor Heimspiel gegen Wiesbaden

Für den HFC geht es im Heimspiel am Samstag sportlich um nichts mehr - ebenso wie für Gegner Wiesbaden. Beide Klubs stehen jenseits von Ab- und Aufstiegsrängen und können die Partie lediglich dazu nutzen, sich mit einem positiven Eindruck aus der Saison 2021/22 zu verabschieden.

Der HFC wird vor Anpfiff auch einige Spieler des aktuellen Kaders verabschieden, die den Klub im Sommer verlassen werden. Noch ist nicht bei allen Profis, deren Verträge auslaufen, die Zukunft geklärt. Bislang steht als fester Abgang nur Eberwein fest, der zu Borussia Dortmund II wechselt.

So könnte die HFC-Startelf aussehen: Mesenhöler (Müller) - Vollert, Landgraf, Reddemann - Kreuzer, Titsch Rivero, Löhmannsröben, Sternberg - Shcherbakovski - Zimmerschied, Huth.