HFC-Profi sorgt für Stimmung

Hallescher FC: Braydon Manu glänzt erneut im Interview

Bremen - Braydon Manu ist der Mann für die späten und wichtigen Tore beim Halleschen FC. Mit seinem zweiten Saisontreffer sorgte er am Dienstagabend für den ersten Auswärtssieg des HFC beim 2:1 (0:1) bei Werder Bremen ...

20.09.2017, 08:51
Kaum zu halten: Braydon Manu nach seinem Siegtor in Bremen.
Kaum zu halten: Braydon Manu nach seinem Siegtor in Bremen. imago sportfotodienst

Braydon Manu ist der Mann für die späten und wichtigen Tore beim Halleschen FC. Mit seinem zweiten Saisontreffer sorgte er am Dienstagabend für den ersten Auswärtssieg des HFC beim 2:1 (0:1) bei Werder Bremen II.

Nach dem Last-Minute-Tor des eingewechselten Manu war die Stimmung beim HFC natürlich bestens. „Das wird jetzt eine sehr schöne Rückfahrt“, sagte der Matchwinner nach Abpfiff auf Platz 11 am Weserstadion.

Manu ist nicht nur sportlich ein Gewinn für Halle, er hat auch Kultpotential bei den Fans. Denn der HFC-Profi hat erneut ein denkwürdiges und hochemotionales Interview am Spielfeldrand gegeben (das Video ist oben verlinkt).

„Wieder so eine geiles Spiel, wir sind zurückgekommen. Es ist auch geil, das entscheidende Tor zu machen. Aber ohne die Jungs, ohne den Willen und Kampf wäre das heute nicht gelungen! Kampf und Wille waren da und deswegen haben wir auch verdient heute gewonnen“, sagte Braydon Manu voller Emotionen.

Hallescher FC: Braydon Manu erneut mit Kult-Interview

Anschließend sprach er über seine nassen Schuhe, den Torjubel und sein Tor. „Geil gemacht auf jeden Fall“, kommentierte der 20-Jährige bestens gelaunt die TV-Bilder seines Treffers in der 89. Minute.

Nicht das erste Mal, dass Manu auch vor der Kamera glänzt. Schon nach seinem Ausgleichstor beim 4:4 gegen den SC Paderborn zum Ligastart hatte der HFC-Youngster mit einem Kult-Interview für Stimmung gesorgt.

In seiner kurzen Zeit beim Halleschen FC hat Manu schon viel erlebt: Neben den zwei punktebringenden Toren sah er auch schon eine Rote Karte.

(mz/bbi/Telekom Sport)