Hallescher FC

Abschlusstraining bringt Gewissheit: Michael Eberwein fehlt dem HFC gegen Meppen

Michael Eberwein verpasst den Saisonstart in der 3. Liga mit einer Fuß-Verletzung.
Michael Eberwein verpasst den Saisonstart in der 3. Liga mit einer Fuß-Verletzung. (Foto: imago/Jan Huebner)

Halle (Saale)/MZ - Der Hallesche FC muss am Samstag zum Start der 3. Liga wie befürchtet auf Michael Eberwein verzichten. Der Stürmer fehlte beim Abschlusstraining am Freitag wegen einer Fußblessur und steht damit im Heimspiel gegen den SV Meppen (14 Uhr im Liveticker) nicht zur Verfüfung.

Damit mischten am Freitag Niklas Landgraf und Justin Eilers wieder mit, beide absolvierten Sprints und übten Torschüsse. Auch Julian Derstroff meldete sich wieder fit und ist damit ein klarer Startelf-Kandidat für vorne links.

Hallescher FC: Aaron Herog oder Jan Shcherbakovski könnten Michael Eberwein ersetzen

Mit dabei war auch U19-Talent Robert Pessel. Der erst 17 Jahre alte Mittelfeldspieler könnte angesichts der Personalknappheit den 18-Mann-Kader von Trainer Florian Schnorrenberg am Samstag auffüllen. Als Ersatz für Eberwein, der seinen Stammplatz eigentlich sicher hatte, kommen Zugang Aaron Herzog oder Talent Jan Shcherbakovski in Frage.

So könnte der HFC gegen Meppen spielen: Müller (Schreiber) - Kreuzer, Nietfeld, Reddemann, Sternberg - Samson, Titsch Rivero (Landgraf) - Zimmerschied, Herzog (Shcherbakovski), Derstroff - Boyd.

Ersatzbank: Schreiber (Müller) - Griebsch, Landgraf (Titsch Rivero), Shcherbakovski (Herzog), Guttau, Pessel, Eilers, Bierschenk

Sicher fallen aus: Menig, Vollert, Kastenhofer, Lindenhahn und Eberwein

Fraglich bleiben: Landgraf, Eilers