Bundesliga

Stuttgart steht vor Heimspiel gegen Union Berlin unter Druck

Von dpa Aktualisiert: 07.10.2022, 14:19
Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart: Pellegrino Matarazzo.
Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart: Pellegrino Matarazzo. Tom Weller/dpa

Stuttgart - Trainer Pellegrino Matarazzo beschäftigt sich nicht mit der Unruhe um seine Person beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart.

Natürlich nehme er diese Diskussionen wahr, sagte Matarazzo zwei Tage vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN). „Das Allerwichtigste ist, dass ich Vertrauen spüre in mich selbst und dass ich Vertrauen spüre in meine Mannschaft, in mein Trainerteam.“

Der 44-Jährige und seine Mannschaft stehen vor dem Duell am neunten Spieltag unter Druck - die Schwaben konnten im Kalenderjahr 2022 erst drei Bundesliga-Spiele gewinnen und sind in dieser Saison noch sieglos. „Wir haben einfach zu wenig Punkte“, sagte der VfB-Trainer.

Matarazzo kann am Wochenende wieder auf Außenverteidiger Borna Sosa zurückgreifen, der beim 2:3 gegen den VfL Wolfsburg noch wegen eines Infekts gefehlt hatte. Der zuletzt in der Kritik stehende Stammtorhüter Florian Müller „bekommt weiterhin volle Rückendeckung vom Trainerteam“, sagte Matarazzo. Er deutete außerdem an, dass Neuzugang Dan-Axel Zagadou erstmals in der Startelf stehen könnte.