FCM in der 2. Bundesliga

Trainingsstart beim 1. FC Magdeburg: Aufsteiger begrüßt acht Neue zum Auftakt

Aktualisiert: 13.06.2022, 10:32
Acht Neue für den 1. FC Magdeburg: Malcolm Cacutalua, Daniel Elfadli ,Mohammed El Hankouri, Jamie Lawrence, Leonardo Scienza, Belal Halbouni, Silas Gnaka,Tim Boss (v.l.n.r.).
Acht Neue für den 1. FC Magdeburg: Malcolm Cacutalua, Daniel Elfadli ,Mohammed El Hankouri, Jamie Lawrence, Leonardo Scienza, Belal Halbouni, Silas Gnaka,Tim Boss (v.l.n.r.). (Foto: IMAGO/Christian Schroedter)

Magdeburg/dpa - Mit acht Neuzugängen hat Fußball-Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg am Samstagmittag das Training für die kommende Saison aufgenommen. Die erste Einheit von Trainer Christian Titz mit seiner Mannschaft verfolgten rund 250 Fans auf dem Nebenplatz der heimischen MDCC-Arena.

Besonders verstärkt hat sich der Aufsteiger bislang in der Defensive, in die sich gleich vier der Neuzugänge einreihen. Dem zweitliga-erfahrenen Malcolm Cacutalua stehen zahlreiche junge, entwicklungsfähige Spieler zur Seite, etwa der hochveranlagte Jamie Lawrence, der auf Leihbasis von Bayern München II an die Elbe wechselte.

1. FC Magdeburg: Erstes Testspiel am 18. Juni

In der Offensive bediente sich Magdeburg unter anderem in der niederländischen Eredivisie, holte Mohamed El Hankouri aus Groningen. Der Außenbahnspieler hat trotz seiner erst knapp 25 Jahre schon über 120 Erstligaspiele bestritten. Alle Zugänge verkörpern das Spielmodell, das den FCM in der vergangenen Saison ausgezeichnet hatte: technisch beschlagen, schnell und offensivstark.

Beim Trainingsauftakt fehlten die noch angeschlagenen Florian Kath, Kai Brünker, Ole Hoch und Luka Sliskovic. Am 18. Juni bestreitet der FCM sein erstes Testspiel bei Landesligist Grün-Weiß Ilsenburg, bevor es tags darauf ins Trainingslager ins niedersächsische Wesendorf geht.

Höhepunkt der Saisonvorbereitung ist der Test gegen Erstligist Union Berlin in der MDCC-Arena am 2. Juli. Am Wochenende vom 15. bis 17. Juli startet der FCM dann in den Liga-Alltag.