Kapitän und Stammspieler dabei

Diese neun Spieler verlassen den 1. FC Magdeburg nach dem Aufstieg

Aktualisiert: 08.05.2022, 11:15 • 08.05.2022, 10:55
Raphael Obermair verlässt den 1. FC Magdeburg nach zwei Jahren als Stammspieler.
Raphael Obermair verlässt den 1. FC Magdeburg nach zwei Jahren als Stammspieler. (Foto: IMAGO/pmk)

Magdeburg/MZ - Der Kader des 1. FC Magdeburg für die anstehende Saison in der 2. Bundesliga nimmt erste Konturen an. Seit Samstag ist klar, welche Profis aus der Aufstiegsmannschaft dann nicht mehr zum FCM gehören werden.

Durchaus überraschende Namen sind unter den neun Profis, die beim Heimspiel gegen 1860 München (4:0) in der MDCC-Arena offiziell verabschiedet wurden. So wird Kapitän Tobias Müller den Klub ebenso verlassen wie Rechtsverteidiger Raphael Obermair. Beide waren unumstrittene Leistungsträger in der 3. Liga.

Abwehrchef Müller (27 Jahre) war 2018 vom Halleschen FC zum FCM gewechselt und bereits mit dem Klub in der 2. Bundesliga gespielt. Er trug 134 Mal das Trikot des Klubs in 2. Bundesliga und 3. Liga. Der 26 Jahre alte Obermaier stand in seinen zwei Jahren in Magdeburg 70 Mal auf dem Feld.

Sirlord Conteh verlässt den 1. FC Magdeburg

Zudem verabschiedet sich auch Sirlord Conteh (25), der ebenfalls eine gute Saison mit vier Toren und fünf Vorlagen für den FCM gespielt hat.

Alle anderen Angänge sind weniger überraschend. Die Abwehrmänner Korbinian Burger (27) und Tobias Knost (21), Ersatzkeeper Benjamin Leneis (23), die Mittelfeldspieler Adrian Malachowski (24) und Sebastian Jakubiak (28) sowie Offensivkraft Nico Granatowski (30) erhalten keine neuen Verträge mehr. Keiner aus dieser Gruppe war Stammkraft unter Trainer Christian Titz.

Wohin es die neun Spieler zieht, ist noch unklar. Zugänge für die kommende Saison stehen beim FCM noch nicht fest. Allerdings haben sich die Verträge der Stammspieler Baris Atik und Andreas Müller durch den Aufstieg verlängert.