Mittelfeldmann bleibt an der Elbe

Baris Atik verlängert beim 1. FC Magdeburg

Baris Atik bleibt dem 1. FC Magdeburg vorerst erhalten.
Baris Atik bleibt dem 1. FC Magdeburg vorerst erhalten. (Foto: imago/christian schrodter)

Magdeburg – Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg kann auch in der kommenden Saison auf Baris Atik zurückgreifen. Der 26-Jährige verlängerte seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit bei den Elbestädtern, wie der Verein am Samstag mitteilte. Atik stieß in der Rückrunde der letzten Spielzeit zum FCM und trug mit sieben Toren und acht Vorlagen in 15 Spielen erheblich zum Klassenerhalt bei. Zudem gab er beim 3:2-Sieg im Qualifikationsspiel für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal gegen den Halleschen FC zwei Vorlagen.

Atik spielte bis zum Sommer 2020 für Dynamo Dresden und war vor seiner Magdeburger Zeit ein halbes Jahr ohne Verein. Seine ersten Schritte im Profibereich machte der Mittelfeldspieler, der sowohl die deutsche wie auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, von 2013 bis 2016 bei der TSG Hoffenheim, für die er drei Bundesligaspiele bestritt und 78 Mal für die zweite Mannschaft in der Regionalliga aufgelaufen war. 2014 wurde er mit der U-19-Mannschaft der TSG deutscher Meister und schoss beim 5:0 im Finale gegen Hannover 96 ein Tor.

Zudem kommt Atik, der auch als Außenstürmer eingesetzt werden kann, auf 66 Zweitliga-Spiele für den 1. FC Kaiserslautern, den SV Darmstadt 98 und Dynamo Dresden mit insgesamt jeweils sechs Toren und Vorlagen. In der Rückrunde der Saison 2016/2017 spielte er 16 Mal für den österreichischen Erstligisten Sturm Graz.

„Baris hatte einen großen Anteil daran, dass wir vorzeitig den Klassenerhalt geschafft und uns für den DFB-Pokal qualifiziert haben. Wir alle freuen uns, dass er seinen Vertrag bei uns verlängert hat“, sagte Magdeburgs Trainer Christian Titz. (dpa)