Verschärfte Corona-Maßnahmen

FCM-Heimspiel gegen Osnabrück erstmals unter 2G-Plus-Bedingungen

08.12.2021, 13:59 • Aktualisiert: 08.12.2021, 14:24
Stadionbesucher in Magdeburg müssen am Samstag einen negativen Test vorweisen.
Stadionbesucher in Magdeburg müssen am Samstag einen negativen Test vorweisen. (Foto: imago images/Hartmut Bösener)

Magdeburg/MZ - Nur geimpft oder genesen zu sein reicht nicht mehr aus, um das Heimspiel des 1. FC Magdeburg gegen den VfL Osnabrück am Samstag (14 Uhr) live zu sehen. Wer Zutritt zur MDCC-Arena erhalten möchte, benötigt zudem noch einen tagesaktuellen zertifizierten negativen Corona-Tests.

Erstmals überhaupt findet ein FCM-Heimspiel in der 3. Liga unter „2G-Plus-Bedingungen“ statt. Ausgenommen davon sind lediglich Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Auf seine Homepage listet der Tabellenführer der 3. Liga verschiedene Teststationen in Magdeburg und Umgebung auf. Wichtig ist, dass der negative Test nicht älter als von Freitag (16 Uhr) sein darf. Er kann digital oder auf Papier vorgelegt werden.