1. MZ.de
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Handball: Wiegert spricht über Transfergerücht um Torwart Wolff

EIL

Handball Wiegert spricht über Transfergerücht um Torwart Wolff

Nach der Suspendierung von SCM-Keeper Portner wegen einer positiven A-Probe geht in der Handball-Szene ein Gerücht herum. Trainer Wiegert kommentiert es gelassen, dementiert es aber nicht.

Von dpa 19.04.2024, 22:33
Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert gestikuliert an der Seitenlinie.
Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert gestikuliert an der Seitenlinie. Marius Becker/dpa

Magdeburg - Trainer Bennet Wiegert möchte sich zu dem Gerücht um einen möglichen Wechsel von Nationaltorhüter Andreas Wolff zum SC Magdeburg nicht äußern. „Das habe ich heute auch gelesen. Es ist ja erstmal nichts Negatives, aber ich kann nicht alles kommentieren. Aber es ist toll, dass der SC Magdeburg mit so tollen Spielern in Verbindung gebracht wird“, sagte Wiegert am Freitagabend beim Internet-Sender Dyn nach dem 32:29-Sieg bei der SG Flensburg-Handewitt. „Ich möchte den Fokus auf der Mannschaft halten. Nächste Woche ist es wahrscheinlich Emil Nielsen, dann ist es Landin, dann kommen die nächsten“, kommentierte Wiegert weiter.

Die Gerüchte besagen, dass sich Wolff angeblich mit dem SCM bereits über einen Wechsel im kommenden Sommer einig sei. Die „Bild“ hatte zuerst darüber berichtet. Magdeburg ist womöglich auf Torwart-Suche, weil Nikola Portner nach einer positiven A-Probe eine Sperre droht. Die Öffnung der B-Probe wird in Kürze erwartet.

Wolff spielt seit 2019 im polnischen Kielce, war zuvor drei Jahre beim THW Kiel unter Vertrag. Gegen den SCM verlor er im vergangenen Jahr das Champions-League-Finale mit 29:30.