Jobcenter-Chef Thomas Holz

Jobcenter-Chef Thomas Holz : Fraktionschefs wussten früh Bescheid

Bernburg/Aschersleben - Die Installierung des Arbeitsagentur-Chefs Thomas Holz als Leiter des Jobcenter des Salzlandkreises zum 1. Oktober ist - anders als bislang bekannt - nicht auf einen Alleingang des Landrates ...

01.07.2016, 13:54

Die Installierung des Arbeitsagentur-Chefs Thomas Holz als Leiter des Jobcenter des Salzlandkreises zum 1. Oktober ist - anders als bislang bekannt - nicht auf einen Alleingang des Landrates zurückzuführen.

Nach MZ-Informationen hatte Markus Bauer (SPD) im Vorfeld die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen über seine Absicht unterrichtet, den Diplom-Betriebswirt von der Arbeitsagentur in Bernburg abzuwerben. Bei den Kommunalpolitikern stieß das Vorhaben auf breite Zustimmung, auch weil es keinerlei Zweifel an den großen Kompetenzen des 44-Jährigen gab. Unter anderem deshalb segnete der Kreistag jüngst nichtöffentlich die Einstellung mit deutlicher Mehrheit ab, inklusive des Gehaltswunsches von Thomas Holz.

Denn er wollte exakt das gleiche Geld verdienen wie Vorgängerin Edith Völksch, was über den derzeitigen Tarifvertrag hinausgeht. Eine öffentliche Ausschreibung - wie von der Fraktion Die Linke/UWG gefordert, aber gesetzlich nicht Pflicht ist - hätte die Kreisverwaltung in die Bredouille gebracht: Eventuelle Mitbewerber hätten gegen ein Votum für Holz klagen können, wenn diesem danach mehr Geld als die ausgeschriebene Entgeltgruppe 15 zuerkannt worden wäre. (mz/tad)