1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Video: Demokratie-Demos - Drei Frauen aus Aschersleben erzählen, warum sie auf die Straße gehen

Demokratie-Demos in Sachsen-Anhalt Mit Video: Drei Frauen aus Aschersleben erzählen, warum sie auf die Straße gehen

Tausende Menschen gingen in den vergangenen Wochen in Sachsen-Anhalt auf die Straßen. Manche von ihnen haben schon seit Jahren nicht mehr demonstriert. Drei Teilnehmerinnen sagen, warum sie nun Gesicht zeigen.

Von Julius Lukas Aktualisiert: 16.02.2024, 18:11
550 Menschen haben friedlich für ein buntes, tolerantes  Aschersleben ohne Rassismus und menschenverachtende Politik demonstriert.
550 Menschen haben friedlich für ein buntes, tolerantes Aschersleben ohne Rassismus und menschenverachtende Politik demonstriert. (Foto: T. Tobis)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Bei den Demonstrationen im Herbst 1989 war Doreen Steinmetz dabei. Mehrere Male sei sie in Leipzig mit auf die Straße gegangen. „Ich habe die Polizisten in den Seitenstraßen gesehen und auch die Gefahr gespürt, dass das ein zweiter Platz des Himmlischen Friedens werden könnte“, erzählt die Lehrerin, die damals in Leipzig studierte.