Virus-Krise verschärft sich

Ungeimpfte befeuern Pandemie: So steigen die Infektionsraten ohne Corona-Schutz

Von Jan Schumann 05.11.2021, 20:00
Die Schere zwischen Geimpften und Ungeimpften geht auseinander: Daten des Landesgesundheitsministeriums zeigen die unterschiedlichen Sieben-Tage-Inzidenzen zwischen Sachsen-Anhaltern mit und ohne Corona-Impfung.
Die Schere zwischen Geimpften und Ungeimpften geht auseinander: Daten des Landesgesundheitsministeriums zeigen die unterschiedlichen Sieben-Tage-Inzidenzen zwischen Sachsen-Anhaltern mit und ohne Corona-Impfung. Grafik: Tobias Büttner

Magdeburg/MZ - In Sachsen-Anhalts Landesregierung sind die Sorgen groß wie lange nicht: Die Corona-Infektionszahlen schießen landesweit nach oben, mehr als 900 Neuansteckungen waren es allein am Donnerstag, gut 800 kamen am Freitag dazu. Die größte Schwachstelle der Pandemie-Bekämpfung hat Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) längst ausgemacht: Er warnt vor einer „Pandemie der Ungeimpften“.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.