Corona

So stresst die Pandemie Kinder in Sachsen-Anhalt

Corona-Maßnahmen verstärken psychische Probleme der Jüngsten: Therapeutin aus Halle berichtet von Stau bei Behandlungen.

Von Hagen Eichler 10.02.2022, 16:23
Die Corona-Maßnahmen verstärken psychische Probleme von Kindern und Jugendlichen in  Sachsen-Anhalt, warnt die Psychotherapeutenkammer.
Die Corona-Maßnahmen verstärken psychische Probleme von Kindern und Jugendlichen in Sachsen-Anhalt, warnt die Psychotherapeutenkammer. Foto: Nicolas Armer/dpa

Magdeburg/MZ - Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verstärken psychische Probleme unter Kindern und Jugendlichen. Davor warnt die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer (OPK). „Wir haben eine deutliche Zunahme bei der Zahl der Anfragen und zugleich eine höhere Komplexität der Fälle“, sagte OPK-Vorstandsmitglied Sabine Ahrens-Eipper am Donnerstag bei einer Videokonferenz des Netzwerks gegen Kinderarmut in Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.