1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Prinzen-Konzert in Halle für Corona-Restart-Studie im Steintor-Varieté im Video

Projekt der Universitätsmedizin Mit Video: Küssen und Feiern erlaubt! Prinzen-Konzert in Halle hilft der Forschung

Mehr als 1.000 Menschen waren in Halle bei einem Konzert der Prinzen für die Wissenschaft dabei: Ein Team der Unimedizin sucht nach Wegen, um solche Veranstaltungen in künftigen Pandemien zu ermöglichen. Warum die Band um Sänger Sebastian Krumbiegel das unterstützt – und wie der Abend lief.

Von Matthias Müller Aktualisiert: 27.02.2024, 18:47
Dicht gedrängt: Die Menge im Steintor-Varieté feierte die Prinzen bei deren Auftritt. Gleichzeitig wurde anonymisiert aufgezeichnet, welche Kontakte zwischen den Besuchern vorkommen.
Dicht gedrängt: Die Menge im Steintor-Varieté feierte die Prinzen bei deren Auftritt. Gleichzeitig wurde anonymisiert aufgezeichnet, welche Kontakte zwischen den Besuchern vorkommen. Fotos: Andreas Stedtler

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/MZ. - Die junge Frau in der ersten Reihe ist ein eingefleischter Fan. „Ich habe mehr als 150 Konzerte der Prinzen gesehen“, sagt Michelle, die im Steintor-Varieté in Halle bereits zwei Stunden vor Beginn an der Bühne auf ihre Idole wartet. Doch dieses Konzert ist anders. Die Leipzigerin trägt um den Hals ein Band mit einer kleinen Plastikbox, die über ihrem T-Shirt mit dem typischen Prinzen-Frosch-Aufdruck baumelt. Mit dem Gerät werden an diesem Montagabend Daten für die Wissenschaft gesammelt. „Ich bin Prinzenfan, aber der Zweck ist heute auch wichtig für mich“, betont Michelle. „Auch wir haben unter Corona gelitten, mussten zuhause bleiben – wir sind froh, dass es jetzt wieder weitergehen kann.“