1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Facebook-Post mit „Deutschland erwache“: Anzeige gegen CDU-Politiker Sepp Müller wegen Nazi-Losung

Facebook-Post mit „Deutschland erwache“ Anzeige gegen CDU-Politiker Sepp Müller wegen Nazi-Losung

Der Bundestagsabgeordnete aus dem Landkreis Wittenberg rechnet in einem Text mit der Ampel ab - darunter aber steht ein Wahlspruch der NSDAP als Hashtag. Schuld sei Künstliche Intelligenz, sagt Müller.

Von Hagen Eichler Aktualisiert: 23.02.2024, 19:35
Unionsfraktionsvize Sepp Müller
Unionsfraktionsvize Sepp Müller (Foto: Serhat Kocak/dpa)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Der sachsen-anhaltische Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (Wahlkreis Dessau-Wittenberg) steht wegen eines Nazi-Slogans in der Kritik. Wie zuerst der WDR berichtete, enthielt ein Text auf Müllers Facebookseite in der Form eines Hashtags den Nazi-Slogan „Deutschland erwache“. Müller löschte den Text am Freitag und sprach von einer Panne beim Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI).