Rückendeckung

AfD-Parteitag trägt Machtkampf um André Poggenburg aus

Badeborn - In Sachsen-Anhalt hat der Landesparteitag der AfD begonnen. Das Treffen wurde mit Spannung erwartet.

Von Hagen Eichler 25.03.2017, 13:50
André Poggenburg spricht auf dem Landesparteitag der AfD Sachsen-Anhalt im Kulturhaus Badeborn.
André Poggenburg spricht auf dem Landesparteitag der AfD Sachsen-Anhalt im Kulturhaus Badeborn. dpa-Zentralbild

Die AfD will mit einer Art Doppelspitze in den Bundestagswahlkampf ziehen. Für den Listenplatz 1 ist Martin Reichardt (Landkreis Börde) vorgesehen, er soll am Sonntag nominiert werden. Zusätzlich hat der Landesparteitag Landeschef André Poggenburg zum „Spitzenwahlkämpfer“ gekürt.

Er erhielt am Sonnabendnachmittag in Badeborn (Harz) bei lediglich drei Gegenstimmen eine große Mehrheit. Die Landtagsabgeordneten Jan Wenzel Schmidt, Daniel Roi und Hannes Loth hatten die Notwendigkeit einer solchen Position zuvor in Frage gestellt. „Ich habe die Befürchtung, dass es Kompetenzgerangel gibt“, sagte Roi. Landesvize Ronny Kumpf argumentierte hingegen, Poggenburg sei das Gesicht der AfD in Sachsen-Anhalt und könne ein besseres Wahlergebnis erzielen.

Zuvor hatte der Parteitag um Geld gestritten. Gernot Nette aus Halle hatte Poggenburg und Schatzmeister Frank Pasemann wegen Veruntreuung von Geldern angezeigt. „Ich bedanke mich für die Anzeige“, kommentierte Pasemann das sarkastisch, „das war rufschädigend.“ Nette rügte erneut, der Landesvorstand habe für 2016 regelwidrig keinen Haushalt aufgestellt, erntete dafür aber nur höhnisches Lachen der Mehrheit. Pasemann kritisierte seinerseits, vier Landtagsabgeordnete weigerten sich, die geforderten Mandatsträgerabgaben an den Landesverband abzuführen. „Das finde ich empörend.“

Dass Pasemann den Haushaltsplan für 2017 lediglich mündlich vorstellte, wollte Wittenbergs Kreischef Dirk Hoffmann nicht akzeptieren. „Solche Zahlen müssen den Mitgliedern schriftlich und rechtzeitig vorliegen“, sagte er. Durchsetzen konnte er sich nicht, die vorstandstreue Mehrheit stimmte seinen Antrag weg. (mz)

André Poggenburg, AfD-Landesvorsitzender von Sachsen-Anhalt.
André Poggenburg, AfD-Landesvorsitzender von Sachsen-Anhalt.
dpa-Zentralbild