Grünau

Leipzig-Grünau: Polizist verliert Maschinenpistole - Waffe bleibt verschwunden

Leipzig - Bei einem Polizei-Einsatz in Leipzig im Stadtteil Grünau haben die Beamten eine Maschinenpistole verloren

Auch nach langer Suche konnte die Maschinenpistole vom Typ MP5, die bei einem Einsatz der Polizei am Donnerstag in Leipzig-Grünau abhanden gekommen ist, nicht wieder gefunden werden.

Waffe auf dem Weg zum Einsatzort verloren

Am späten Donnerstagabend ging im Polizeirevier ein Notruf aus einer Tankstelle ein: Drei Jugendliche hatten die Kassiererin mit einem Cuttermesser bedroht. Die Beamten machten sich sofort auf den Weg, stellten später aber fest, dass eine der Maschinenpistole unterwegs verschwunden sein musste. Das Gebiet zwischen dem Polizeirevier am Ratzelbogen und dem Allee Center wurde großräumig nach der Waffe durchsucht. Die LVZ berichtet, dass ein Anwohner mittlerweile das Magazin der Pistole gefunden haben soll. Auch stellte sich heraus, dass einer der Polizisten die Waffe auf dem Dach des Streifenwagens abgelegt haben muss. 

Hinweise über den Verbleib der Waffe an die Leipziger Polizei

Wahrscheinlich ist, dass jemand die Waffe an sich genommen hat. Munition war nicht in der MP5. Die Polizei appelliert an die Bürger, die Waffe bei einem Fund nicht anzufassen und die Polizei zu verständigen (0341/96646666). Der Besitz oder gar Verkauf der Maschinenpistole, sei strafbar. Für die verantwortlichen Polizisten stehen disziplinarrechtliche Konsequenzen im Raum. (mz/ag)