Pandemie

Zwei Apotheken im Kreis Wittenberg können Corona-Impfungen anbieten

Seit dieser Woche dürfen auch Apotheker gegen Covid-19 impfen. Die MZ hat sich im Landkreis Wittenberg umgeschaut. Wer mitmacht und wie.

Von Corinna Nitz und Annette Schmidt 11.02.2022, 17:15
 In der Gräfenhainichener Adler-Apotheke von Anna Carsta Zieris kümmert sich Yuliia Meinhardt (Foto) um die Corona-Schutzimpfungen.
In der Gräfenhainichener Adler-Apotheke von Anna Carsta Zieris kümmert sich Yuliia Meinhardt (Foto) um die Corona-Schutzimpfungen. Foto: Thomas Klitzsch

Gräfenhainichen/Prettin/MZ - Seit Dienstag darf in Deutschland auch in Apotheken gegen Covid-19 geimpft werden. Wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ berichtet, beteiligen sich von den insgesamt 18.500 Apotheken zunächst etwa 500. Mehr als 1.000 Apotheken verfügen den Angaben zufolge aktuell über alle Voraussetzungen zum Impfen, rund 6.000 Apothekerinnen und Apotheker seien für die Impfungen geschult. Dem Impfstart vorausgegangen war ein entsprechender Beschluss im Deutschen Bundestag Ende 2021.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.