Tag der offenen Tür des Schützenvereins

Letzte Vorstellung des Theaterstücks „Die Fahne von Kriwoj Rog“ mit Bengalo-Feuerwerk auf der Halde

Von Felix Fahnert
Johannes Weilandt, Stella Schimmele, Schützen vom SV Gerbstedt 1404 und  Benjamin Zock (von links) in Aktion.
Johannes Weilandt, Stella Schimmele, Schützen vom SV Gerbstedt 1404 und Benjamin Zock (von links) in Aktion. (Foto: Dustin Richter)

Gerbstedt/MZ - Wenn am kommenden Samstag die letzte der insgesamt vier Vorstellungen des Theaterstücks „Die Fahne von Kriwoj Rog“ in Mansfeld-Südharz über die Bühne geht, werden vor Ort am Otto-Brosowski-Schacht bei Siersleben einige Besonderheiten geboten.

Wie Detlef Matthews, erster Vorsitzender des Schützenvereins Gerbstedt und Umgebung mitteilte, findet auf dem dortigen Schießsportgelände des Vereins bereits ab 15 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Für das leibliche Wohl ist dabei gesorgt, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die Theatervorstellung „Die Fahne von Kriwoj Rog“ beginnt dann um 19 Uhr. Zum Abschluss ist dabei sogar ein kleines Bengalo-Feuerwerk auf der Halde geplant.

Am vergangenen Freitag hat bereits eine Vorstellung in Eisleben und am Samstag in Sangerhausen stattgefunden. Nun steht am Freitagabend, 19 Uhr, die Vorstellung auf dem Markt in Hettstedt und am Samstag am Otto-Brosowski-Schacht nahe Siersleben in der Einheitsgemeinde Gerbstedt an. Der Eintritt ist jeweils frei.