Bahnverkehr unterbrochen

Bahnverkehr unterbrochen: Wohnhaus in Röblingen brennt - Eine Frau wird verletzt

Röblingen - Am Donnerstag ist gegen drei Uhr morgens in Röblingen ein Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Wie Einsatzleiter Alexander Laßbeck sagte, wurde eine Frau in ein Krankenhaus gebracht. Sie bewohnte das Nachbarhaus. Dorthin hatte sich der Rauch in das ausgebaute Dachgeschoss ausgebreitet. Beide Gebäude sind dicht an der Grundstücksgrenze ...

Von Sophie Elstner 08.11.2018, 05:18

Am Donnerstag ist gegen drei Uhr morgens in Röblingen ein Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Wie Einsatzleiter Alexander Laßbeck sagte, wurde eine Frau in ein Krankenhaus gebracht. Sie bewohnte das Nachbarhaus. Dorthin hatte sich der Rauch in das ausgebaute Dachgeschoss ausgebreitet. Beide Gebäude sind dicht an der Grundstücksgrenze gebaut.

Laut Laßbeck stand die untere Etage des Hauses, von dem der Brand ausging, beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Das Feuer hatte sich über das Treppenhaus bereits in das Obergeschoss ausgebreitet. Aktuell geht die Feuerwehr davon aus, dass das Haus leer stand, es sollte verkauft werden. 

Zwischenzeitlich musste die Bahnstrecke, die vor dem Haus verläuft, für den Zugverkehr gesperrt werden, damit die Einsatzkräfte gefahrlos arbeiten konnten. 

Die Feuerwehren aus Röblingen, Aseleben, Stedten, Erdeborn und Wansleben sowie die Feuerwehr Helfta mit der Drehleiter waren mit 40 Einsatzkräften vor Ort. (mz)