Steiler Aufstieg

Mit Gregor Meyle endet das Schlosstheater Open Air in Ballenstedt

Wie ihn besonders Fernsehshows berühmt machen.

Von Andreas Bürkner 25.09.2021, 14:00
Sänger Gregor Meyle kommt nach Ballenstedt. Mit ?So soll es sein? schaffte er den Durchbruch - und hat das Lied mit im Gepäck.
Sänger Gregor Meyle kommt nach Ballenstedt. Mit ?So soll es sein? schaffte er den Durchbruch - und hat das Lied mit im Gepäck. Foto: Heiroth

Ballenstedt/MZ - Sänger und Songschreiber Gregor Meyle, der im Rahmen des Schlosstheater Open Air 2021 am Samstag, 25. September, um 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) auf dem umgestalteten Schlossplatz in Ballenstedt gastiert, weiß aus eigenen Erfahrungen, welche Auswirkungen Corona nicht nur auf geplante Konzerte, sondern auch auf den eigenen Körper haben kann.

2020 erkrankt er an Covid-19, wegen ihm muss die zweite Staffel der Show „The Masked Singer“ für zwei Wochen unterbrochen werden. Immerhin singt sich Meyle bis ins Finale der Show, bei der er das Kostüm eines Drachen trägt. Am Ende belegt er den dritten Platz.

Karriereschub nach Castingshow

Eine Castingshow brachte dem fast 43-jährigen Sänger aus Baden-Württemberg einst auch den Karriere-Schub: Ende 2007 erreicht er bei einem Gesangswettbewerb von Stefan Raab den zweiten Platz - knapp geschlagen von der Schweizerin Stefanie Heinzmann. Als einziger Teilnehmer singt er in den Finalrunden ausschließlich selbst geschriebene Lieder, die sich 2008 auf seinem ersten Album wiederfinden. Dessen Titelsong „So soll es sein“ landet im Kinofilm „Der Rote Baron“ und steigert seine Bekanntheit. Erstmals kann er auf eine Deutschland-Tournee gehen.

Gregor Fabian Meyle, der mit vier Jahren seine erste Gitarre geschenkt bekommt und mit Schulbeginn Gitarrenunterricht erhält, tritt bereits als Zwölfjähriger mit einer Band auf, welche Songs von „Guns N’ Roses“ covert. Früh schreibt der seit 20 Jahren freiberufliche Tontechniker erste eigene Lieder und spielt zusammen mit seinem jüngeren Bruder Felix in der Band „Meyle“.

Die Fernsehreihe „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ ab Frühling 2014 steigert den Erfolg seines vierten Albums „New York - Stintino“ – es steigt in die Top Ten der Charts ein. Meyle wird im Jahr darauf zum Musikpaten der Sendung „Dein Song“ des Kinder-Kanals und bekommt mit „Meylensteine“ eine eigene Sendereihe bei einem Privatsender. Wegen sinkender Einschaltquoten wird sie auf einen Termin spät abends verlegt und schließlich eingestellt.

Hutträger des Jahres

Für Aufmerksamkeit an anderer Stelle sorgt Gregor Meyle, als er zum „Hutträger des Jahres 2017“ ernannt wird. Die Auszeichnung verleiht jährlich seit 2013 die Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte zum „Internationalen Tag des Hutes“ am 25. November. Ebenso hat der Sänger die Pandemie genutzt, um sich den Traum eines eigenen Weinbergs zu erfüllen und sein drittes Kochbuch herauszugeben.

Nach dem großen Erfolg seines Konzertes vor zwei Jahren wollte der Mann mit Gitarre, Brille und Hut zwar wieder zurück ins Harzer Bergtheater Thale, doch der geplante Termin wurde von den Organisatoren der Mediengruppe Magdeburg wegen der Corona-Beschränkungen verschoben und schließlich nach Ballenstedt verlegt. Nun ist Gregor Meyle am Samstag mit neuen Liedern, aber auch altbekannten Klassikern zu erleben wie „Niemand“, „So soll es sein“ oder „Keine ist wie du“.

Tickets gibt es im MZ-ServicePunkt, online auf www.tim-ticket.de, über die TiM Ticket-Hotline (0345/5 65 56 00) oder bei der Tourist-Information Ballenstedt (039483/263). Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Für den Besuch gilt die 3G-Regel, ein mobiles Testzentrum steht ab 16 Uhr vor Ort bereit.