Feuer zerstört Ernte

Feldbrand bei Ermsleben und Reinstedt vernichtet 80 Hektar Weizen: Feuer zerstört Ernte

Reinstedt/Ermsleben - Ein Brand hat am späten Sonnabendnachmittag eine 80 Hektar große Fläche zwischen Ermsleben, Reinstedt und der Bundesstraße 185 bei Aschersleben zerstört

Ein Brand hat am späten Sonnabendnachmittag eine 80 Hektar große Fläche zwischen Ermsleben, Reinstedt und der Bundesstraße 185 bei Aschersleben zerstört. Nach Angaben der Ascherslebener Wehr war das Feuer in der Nähe von Reinstedt ausgebrochen.

Die Flammen fraßen sich über mehrere Kilometer durch das trockene Getreide. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aller umliegenden Orte, die zusammen mit Landwirt Jürgen Arndt und seinen Mitarbeitern verhinderten, dass sich der Brand noch weiter ausbreitete. „Das wäre Horror gewesen“, sagte Einsatzleiter Christoph Voigt und zeigte auf das benachbarte Rapsfeld.

Hätte das Feuer vom Weizen auf den Raps übergegriffen, wären die Flammen bis Aschersleben nicht aufzuhalten gewesen. Die Löscharbeiten wurden durch den starken Wind erschwert.

Die riesige Rauchwolke war kilometerweit zu sehen und sorgte zum Teil für erhebliche Sichtbehinderungen. Die Bundesstraße und die Strecke zwischen Ermsleben und Reinstedt waren zeitweise gesperrt. (mz/tho)