1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Klassiker aus Sangerhausen: 80 Jahre Einar Schleef: verletzlich, schroff, liebend

Klassiker aus Sangerhausen80 Jahre Einar Schleef: verletzlich, schroff, liebend

Der Autor, Regisseur, Maler und Bühnenbildner Einar Schleef hat Sangerhausen, wo er geboren wurde und aufwuchs, als Sinnbild für Heimat begriffen. Jetzt wäre er 80 Jahre alt geworden.

Von Andreas Montag 21.01.2024, 16:32
Einar Schleef im Jahr 1995 im Berliner Ensemble
Einar Schleef im Jahr 1995 im Berliner Ensemble (Foto: Imago)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ. - Schleef, der Berserker. Der Bühnenschinder, ein wütender Egomane. Der Mann, der als Jugendlicher aus dem fahrenden Zug fiel, ein Jahr lang im Krankenhaus lag und seitdem gestottert hat. Vielleicht aber auch wegen der Schläge des Vaters. So viele Legenden über diesen Mann aus Sangerhausen im Vorharz. Und so viele Missverständnisse um den großen Kompromisslosen, der wie der aus Meuselwitz, also gleichfalls aus dem Osten stammende Schriftsteller Wolfgang Hilbig (1941-2007) einer der Leuchttürme ist, die aus der deutschen Kunstgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ragen.