Volkshochschule Burgenlandkreis

Volkshochschule Burgenlandkreis: Neue Chefin kommt aus dem Norden

Naumburg - Mit großer Mehrheit hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend in Naumburg Renate Schlüter zur neuen Leiterin der Volkshochschule Burgenlandkreis bestimmt. Die Entscheidung wurde im nichtöffentlichen Teil der Tagung ...

Von albrecht günther

Mit großer Mehrheit hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend in Naumburg Renate Schlüter zur neuen Leiterin der Volkshochschule Burgenlandkreis bestimmt. Die Entscheidung wurde im nichtöffentlichen Teil der Tagung gefällt.

Die aus Bremen stammende promovierte und habilitierte neue Leiterin hat in Bonn und Kaiserslautern Romanistik und Erwachsenenbildung studiert. Sie wurde an der Universität Bonn zum Dr. phil. promoviert und legte ihre Habilitation an der Universität Rostock ab. Sie leitet derzeit noch die Außenstelle der Volkshochschule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

„Die Tätigkeit im Burgenlandkreis stellt mich für eine reizvolle Herausforderung dar.“

„Die Tätigkeit im Burgenlandkreis stellt mich für eine reizvolle Herausforderung dar. Ich sehe in der Digitalisierung der Erwachsenenbildung große Chancen für die Institution Volkshochschule auch gerade im Burgenlandkreis. Auf meinen künftigen Wohnsitz im Burgenlandkreis freue ich mich ebenfalls sehr“, sagte Renate Schlüter nach der Kreistagsentscheidung.

Auch Landrat Götz Ulrich (CDU) zeigte sich erfreut über das Votum des Kreistages: „Frau Dr. Schlüter ist eine erfahrene Praktikerin und Wissenschaftlerin zugleich. Sie gehört künftig zu den wichtigsten Bildungsakteuren im Burgenlandkreis. Ich erhoffe mir von ihr eine Stärkung der Erwachsenenbildung, den Ausbau der Digitalisierung an unserer Volkshochschule und eine deutliche wahrnehmbare politische Bildungsarbeit.“

Renate Schlüter wird Nachfolgerin von Manuela Andrich

Renate Schlüter wird Nachfolgerin von Manuela Andrich, die zum 1. Januar nach Leipzig wechselt. Sie wird dort neue Referatsleiterin und Beauftragte für Migration und Integration der Stadt Leipzig. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte Manuela Andrich im August als Nachfolgerin des langjährigen Referatsleiters Stojan Gugutschow vorgeschlagen, der in den Ruhestand gegangen ist.

Die Naumburgerin Manuela Andrich hatte 2015 die Leitung der Volkshochschule Burgenlandkreis übernommen und begleitete in den vergangenen Jahren die Umgestaltung der Bildungseinrichtung. Zuvor war die gebürtige Nordhausenerin Migrations- und Integrationsbeauftragte der Stadt Gera. (mz)