Nach heftigen Beschwerden der Eltern

Schimmel in der Kita Matzturmmäuse in Osterfeld wird beseitigt

Gesundheitsamt besichtigt Kindertagesstätte in Osterfeld.

Von Yvette Meinhardt 07.06.2021, 17:00
In der  Kita in Osterfeld ist Schimmel aufgetreten.
In der Kita in Osterfeld ist Schimmel aufgetreten. Foto: Karbaum

Osterfeld - Die Kindertagesstätte Matzturmmäuse in Osterfeld wird saniert. Seit August 2020 laufen die Arbeiten, gebaut wird auch mit rund 212.000 Euro Fördergeld vom Burgenlandkreis. Eltern beklagen jetzt, dass es Schimmel an den Wänden in der Einrichtung gibt. Dies hat das Kuratorium auch dem Gesundheitsamt des Landkreises gemeldet. Aus diesem Grund fragte die MZ in Naumburg nach, ob das Gesundheitsamt in diesem Fall tätig geworden ist, was unternommen wurde. Was wurde festgestellt, wie kann Abhilfe geschaffen werden?

Schimmel in Kita: Gesundheitsamt besichtigt Kindertagesstätte in Osterfeld

„Das Gesundheitsamt ist tätig geworden. Am 21. April 2021 erreichte uns ein Beschwerdeschreiben des Elternkuratoriums über Schimmelbefall in den Gruppenräumen“, teilt Julia Wuth von der Pressestelle des Kreises mit. Demnach fand mit Vertretern des Trägers am 5. Mai eine Ortsbesichtigung statt. Dabei wurde festgestellt, dass in den derzeit nicht genutzten Gruppenräumen - welche aktuell saniert werden - ein offensichtlicher Schimmelbefall vorliegt. „In Absprache mit dem Träger findet aktuell die Ursachenbeseitigung des Feuchtigkeitsproblems sowie die Schimmelentfernung statt“, heißt es weiter aus Naumburg.

Für die Schimmelsanierung wurde eine Fachfirma beauftragt. Sanierungsende sollte in dieser Woche sein. In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV) sollte Anfang Juni eine Raumluftmessung (Schimmelpilzsporenmessung) stattfinden. „Da Schimmelpilze sechs bis acht Wochen benötigen, um Sporen zu bilden, wird in Zusammenarbeit mit dem LAV eine weitere Messung sechs bis acht Wochen nach der Sanierung durchgeführt“, so die Pressestelle.

Sanierung in Osterfeld muss laut des Bescheides bis zum 30. Juni 2022 abgeschlossen sein

Diese sei bis Ende Juli geplant. Parallel dazu wurden bei der Besichtigung die weiteren, derzeit genutzten Räume begangen. Hier konnte kein offensichtlicher Schimmelbefall festgestellt werden. Besteht eine gesundheitliche Gefahr für die Kinder? „Da es sich bei den betroffenen Räumen um nicht genutzte Gruppenräume handelt, besteht aus unserer Sicht derzeit keine Gesundheitsgefahr für die Kinder“, heißt es aus Naumburg.

Die Baumaßnahme wird wie die Sanierung der Kita Völkerfreundschaft und der Kita Profen mit Geld des Kreises gefördert. Die Sanierung in Osterfeld muss laut des Bescheides bis zum 30. Juni 2022 abgeschlossen sein. Die Abrechnung ist bis spätestens 30. September 2022 im Jugendamt einzureichen. (mz)