Umweltkrimi

„Die falschen Müllmänner“ im Burgenlandkreis unterwegs

Der Lieder- und Theatermacher Eric Udo Zschiesche ist mit dem Stück „Die falschen Müllmänner“ im Burgenlandkreis unterwegs.

Von Peter Zielinski
Der Lieder- und Theatermacher Eric Udo Zschiesche bei seinem Auftritt in Droßdorf
Der Lieder- und Theatermacher Eric Udo Zschiesche bei seinem Auftritt in Droßdorf (Foto: Peter Zielinski)

Drossdorf/MZ - Beim ersten Hinhören klingt das Wort Umweltbildung wie trocken Brot. Eine spröde, belehrende Faktenflut, die Kinder nur langweilen kann. Weit gefehlt. Es dauert keine Minute, da hat der Liedermacher und Autor Eric Udo Zschiesche sein junges Publikum im Droßdorfer Hort gefesselt. Mit Gitarre, Mundharmonika und Panflöte spielt er rhythmische, rockige Songs, die zum Mitsingen anregen. Die Texte sind eingängig und keinesfalls belehrend. Die musikalischen Einlagen sind Teil des Umwelttheaters, mit dem der gebürtige Dresdner in den vergangenen Wochen im Burgenlandkreis in Kitas und Schulen auf Tour gewesen ist - und es demnächst auch wieder sein wird.

Das unterrichtsbegleitende Programm wird von der Abfallwirtschaft Sachsen-Anhalt Süd gefördert. „Das Bewusstsein für Ressourcenschonung zu schärfen und Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, ist ein wichtiges Ziel unseres Umweltbildungsprogramms“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Abfallwirtschaft, Henrik Otto.

Lore, Fips und Freddie

„Die falschen Müllmänner“, so heißt Zschiesches Einmann-Theaterstück. Es basiert auf seinem gleichnamigen Kinderbuch. In diesem Umweltkrimi entdecken die drei Freunde Lore, Fips und Freddie, wie zwei Männer mit einem Lkw im Wald Müll entsorgen. Sie nehmen die Spur zu den Umweltfrevlern auf und am Ende können sie mithilfe der Polizei und dem Chef des städtischen Abfallentsorgungsbetriebs dem Kriminellen das Handwerk legen.

Eric Udo Zschiesche hat nicht nur das Stück und die Lieder selbst geschrieben. Das Bühnenbild stammt von ihm und am Ende spielt und singt er in wechselnden Rollen. Selbstverständlich hat er auch die Spielpuppen selbst gebaut. Seit Anfang der 1990er Jahre schreibt Zschiesche Kinderlieder und entwickelt pädagogische Kinderprogramme. Im Speziellen Musiktheaterstücke. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, Kindern ein Verständnis für die Umwelt nahezubringen.

Rettung von Wertstoffen

„Den Kindern Umweltpflege beizubringen, fängt im Kleinen beim ausgespuckten Kaugummi an. Das geht weiter über die Rettung von Wertstoffen, Vermüllung der Meere bis zum Ressourcen schonenden, nachhaltigen Wirtschaften“, so Zschiesche. Am Ende jeder Vorstellung erhält jedes Kind eine Broschüre mit der Geschichte und vielen wichtigen Tipps und Informationen zur Abfallentsorgung. Bereitgestellt wird dieses Heft über den Fachbereich Umweltbildung der Abfallwirtschaft.

„Zschiesches Art der Wissensvermittlung wird von den Kindern mit großer Begeisterung angenommen“, so Otto. Nach der Vorstellung bleiben sie lange sitzen und stellen die verschiedensten Fragen zum Theaterstück. „So manche Lehrkraft erkannte ihre eigene Klasse nicht mehr wieder, so engagiert fragten die Kinder nach“, beschreibt Eric Udo Zschiesche die Reaktionen seines jungen Publikums. „Die Ideen, die sie dabei entwickeln, sind beeindruckend. Ich habe das Gefühl, ich sitze vor lauter kleinen Ingenieuren. Wenn ich das so sehe, dann muss ich mir bezüglich der Kinder keine Sorgen machen“, so Zschiesche weiter. „Eigentlich müssten die Erwachsenen in mein Programm kommen.“