Verhandlung am Amtsgericht in Zeitz

Nach Flucht mit Tempo 190: Angeklagter soll sich der Polizei in Zeitz als Fahrer angeboten haben

52-Jähriger muss sich in Zeitz wegen Rücksichtslosigkeit und Beleidigung verantworten. Wie dreist der Mann agiert haben soll.

Von Matthias Voss Aktualisiert: 05.08.2022, 08:07
In Zeitz steht derzeit ein 52-Jähriger vor Gericht. Er  soll rücksichtslos vor Polizisten geflüchtet sein.
In Zeitz steht derzeit ein 52-Jähriger vor Gericht. Er soll rücksichtslos vor Polizisten geflüchtet sein. (Symbolfoto: David-Wolfgang Ebener/dpa)

Zeitz/MZ - Mit einem eher ungewöhnlichen Angeklagten hat jetzt das Amtsgericht in Zeitz zu tun. Zunächst macht der mittlerweile in Laucha wohnende 52-Jährige einen recht ordentlichen ersten Eindruck. Doch der Mann wird wegen mehrerer Vergehen angeklagt. Neben dem Fahren ohne Fahrerlaubnis und Beleidigung, wiegt vor allem der vierte Vorwurf schwer.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.