Wohnen

In Zukunft muss eine Genossenschaft in Zeitz mehr abwägen

Die Genossenschaft Wohnbau Theißen gibt es seit 65 Jahren. Vor welchen Herausforderungen das Unternehmen nun steht.

Von Isabell Bergner 25.06.2022, 19:00
Vorstandsvorsitzende Birthe Schütze hat am Donnerstag gemeinsam mit Ronald Meißner, Verbandsdirektor der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt, das Jubiläum der Wohnbau Theißen gefeiert.
Vorstandsvorsitzende Birthe Schütze hat am Donnerstag gemeinsam mit Ronald Meißner, Verbandsdirektor der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt, das Jubiläum der Wohnbau Theißen gefeiert. Foto: René Weimer

Theissen/MZ - Seit 65 Jahren bietet die Genossenschaft Wohnbau Theißen in der Region Quartiere an. Am Donnerstag haben Mitarbeiter und Mitglieder das Jubiläum auf dem Firmensitz in der Weißenfelser Straße gefeiert. Doch eigentlich gibt es einen Teil des Unternehmens schon länger. Denn die heutige Wohnbau Theißen geht auf gleich drei Genossenschaften zurück, erklärt Geschäftsführerin Birthe Schütze. „Wir haben uns auf den Geburtstag der ehemaligen AWG Erich Weinert festgelegt“, sagt die Vorstandsvorsitzende.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.