Hochwasser in Zeitz

Hochwasser in Zeitz: In Zeitz wird schon heftig gekehrt

Weissenfels/Zeitz/MZ/ZE - Ganz allmählich beginnt sich in der Region Zeitz und Weißenfels die Lage zu normalisieren. Allerdings haben die vom Hochwasser Betroffenen in Weißenfels noch immer damit zu tun, dass der Wasserpegel der Saale nur ganz langsam sinkt. Am Morgen um 6 Uhr vermeldete der Landesbetrieb für Hochwasserschutz für Naumburg-Grochlitz noch einen Pegelstand von 5,88 Meter, der in etwa auch für Weißenfels gilt. Die Alarmstufe 4 an der Saale wird bei 5,80 Metern ausgerufen. In den letzten 24 Stunden ist der Wasserstand gerade mal um 15 Zentimeter gefallen. So stehen immer noch riesige Seen in der Landschaft zwischen Weißenfels und ...

08.06.2013, 07:48

Ganz allmählich beginnt sich in der Region Zeitz und Weißenfels die Lage zu normalisieren. Allerdings haben die vom Hochwasser Betroffenen in Weißenfels noch immer damit zu tun, dass der Wasserpegel der Saale nur ganz langsam sinkt. Am Morgen um 6 Uhr vermeldete der Landesbetrieb für Hochwasserschutz für Naumburg-Grochlitz noch einen Pegelstand von 5,88 Meter, der in etwa auch für Weißenfels gilt. Die Alarmstufe 4 an der Saale wird bei 5,80 Metern ausgerufen. In den letzten 24 Stunden ist der Wasserstand gerade mal um 15 Zentimeter gefallen. So stehen immer noch riesige Seen in der Landschaft zwischen Weißenfels und Großkorbetha.

In Zeitz waren es dagegen 50 Zentimeter. Dort hatte die Weiße Elster noch einen Pegelstand am Freitagmorgen von 4,25 Metern. Damit gilt dort nur noch die Alarmstufe 2. Mittlerweile wurde in vielen Gebieten mit dem Aufräumen begonnen. In der Freiligrathstraße soll es auch heute weitergehen. Dort befinden sich das evakuierte Tierheim und auch das Freibad.

In Weißenfels will man beginnen, die verschmutzten Grünanlagen zu säubern und weitere Straße vom stehenden Wasser zu befreien. Noch immer ist zum Beispiel der Busbahnhof gesperrt.