Eil

Natur

Gefahr in Osterfeld: Große Eiche aus dem Hain stürzt auf Grundstück

Viele Bäume im kleinen Stadtwald von Osterfeld sind geschädigt. Ein neuerlicher Baumsturz verschärft die Situation. Was nun passiert.

Von Iris Richter Aktualisiert: 21.05.2022, 10:27
Die kleine Holzbrücke am Eingang vom Corseburger Weg aus ist vom Baum verschüttet. Das Brückengeländer ist zerstört.
Die kleine Holzbrücke am Eingang vom Corseburger Weg aus ist vom Baum verschüttet. Das Brückengeländer ist zerstört. Foto: Iris Richter

Osterfeld/MZ - Mit einem kräftigen Krachen endete für den Osterfelder Gerhard Fröhlich die Nacht von Mittwoch zu Donnerstag. „Gegen halb vier hat es einen Knall gegeben, und ich bin erstmal raus, um zu gucken, was passiert ist“, berichtet Gerhard Fröhlich. Eine riesige Eiche aus dem an sein Grundstück angrenzenden Hain war in seinen Garten und auf einen Rhododendronbusch gestürzt. „Der Busch ist hin, aber zum Glück hat das Haus nichts abbekommen“, sagt der Osterfelder. Auch das Geländer der benachbarten Holzbrücke, über die man normalerweise in den Hain gelangt, ist durch den umgestürzten Baum zerstört worden. Der Bereich gleicht derzeit einer Dschungellandschaft.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<