Der Natur verbunden

Bienenvölker produzieren Honig made in Zeitz

Der stellvertretender Leiter des Zeitzer Tierheims ist auch Hobbyimker. Warum er in fast jeder Lebenslage auf Honig schwört.

Von Angelika Andräs 30.06.2022, 20:00
Hobbyimker Karsten Dittmann schwört auf Honig. Und da er ihn selbst  herstellt, weiß er  auch genau, wo er herkommt. Und das spielt eine große Rolle.
Hobbyimker Karsten Dittmann schwört auf Honig. Und da er ihn selbst herstellt, weiß er auch genau, wo er herkommt. Und das spielt eine große Rolle. Foto: Angelika Andräs

Zeitz/MZ - Honig in den Tee und jeden Morgen ein Brötchen mit Honig. Anders geht das nicht bei Karsten Dittmann. Der hat als engagierter Tierschützer und stellvertretender Leiter des Tierheims Zeitz zwar genug zu tun, aber für seine drei Bienenvölker nimmt er sich die Zeit. „Ich weiß dann halt genau, wo der Honig herkommt, wenn ich ihn selber mache“, sagt er, „das ist dann wirklich reiner Bienenhonig, nichts gemischt, nichts gepanscht.“ Und damit nimmt er es bei Lebensmitteln sehr genau.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.