Tipps von ProfisWittenberger Nabu gründet Gruppe zum „naturnahen Gärtnern“

Zum Gründungsauftakt der Nabu-Aktionsgruppe gibt es einen Vortrag von Tina Wallentin. Worum es geht.

Von Jana Dürr 06.10.2022, 11:24
Der Nabu Wittenberg hat eine neue Gruppe zum naturnahen Gärtnern: Tina Wallentin (3.v.r.) hat einen Vortrag gehalten.
Der Nabu Wittenberg hat eine neue Gruppe zum naturnahen Gärtnern: Tina Wallentin (3.v.r.) hat einen Vortrag gehalten. Foto: Jana Dürr

Wittenberg/MZ - „Wo es wachsen will, da wächst es dann auch.“ Genauso gelassen, wie diese Aussage scheint, derart entspannt kann Gartenarbeit nach Aussagen der professionellen Landschaftsplanerin Tina Wallentin tatsächlich funktionieren. Und um genau dieses Thema ging es unlängst in der Jurte des Nabu-Zentrums im Wittenberger Stadtwald, in welcher sich ein kleiner Kreis interessierter Gäste traf, um zum einen mehr über Gartenarbeit im Einklang mit der Natur zu erfahren und zum anderen in einen regen Erfahrungsaustausch zu treten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.