Erste Bilanz

Warum Wittenberg-Gemüse durch den Stillstand bei SKW weniger ernten konnte

Wittenberg Gemüse beendet in Kürze die Saison. Der Stillstand bei Düngemittelproduzent SKW hatte Folgen für das Unternehmen. An den Investitionsplänen wird aber festgehalten.

Von Marcel Duclaud Aktualisiert: 24.11.2022, 10:55
Tomaten und Paprika sind schon aus, Erdbeeren werden aber noch geerntet - hier Projektmanager Helmut Rehhahn.
Tomaten und Paprika sind schon aus, Erdbeeren werden aber noch geerntet - hier Projektmanager Helmut Rehhahn. (Foto: Marcel Duclaud)

Wittenberg/MZ - Auch an dem erfolgreichen Unternehmen Wittenberg Gemüse gehen die Krisen des Jahres 2022 nicht spurlos vorbei. Das bestätigen in einem Gespräch mit der MZ Prokurist Kevin van IJperen und Projektmanager Helmut Rehhahn.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.