Frieden auf engem Raum

Wie sich der Verein Salam in Wittenberg für Integration stark macht

Der Verein Salam, der sich für die Integration von Migranten aus dem arabischen Raum engagiert, präsentierte sich zum Tag der offenen Tür.

Von Julius Jasper Topp 02.10.2021, 13:00
Mohanad Aljassem Alabo, der Vorsitzende von Salam, an einer Tafel mit  arabischer Schrift. Hier kann man die Sprache lernen.
Mohanad Aljassem Alabo, der Vorsitzende von Salam, an einer Tafel mit arabischer Schrift. Hier kann man die Sprache lernen. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Dichte Teppiche bedecken den Boden, an den Wänden finden sich arabische Zeichen, Fotos von Kindern beim Fußballspielen und Besuchern des diesjährigen Opferfestes, der höchsten Feierlichkeit der Muslime. Seit 2016 gibt es den Verein „Salam“ in Wittenberg. Das Wort ist vor allem aus der arabischen Grußformel „Salam Aleikum“ bekannt. Friede sei mit Dir.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.