Stadtrat

In Kemberg sind Eltern auf die Hilfe der Stadt angewiesen: Sorgenkind Spielplatz

Fördermittel sind gefragt, wenn es um die Instandsetzung des Spielplatzes in Radis geht. Ein Vorhaben zwischen Engagement und Kritik.

Von Karina Blüthgen 18.05.2022, 14:00
Der trostlose und veraltete  Spielplatz in Radis soll erneuert werden.
Der trostlose und veraltete Spielplatz in Radis soll erneuert werden. Foto: Klitzsch

Kemberg/Radis/MZ - Mehrheitlich votierte der Kemberger Stadtrat am Montag für die Errichtung der Bewegungs- und Lernspielstätte im Dorfzentrum Radis. Der „Planetenspielplatz“ soll durch Umgestaltung des bisherigen Spielplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus entstehen. Da die Anlage nicht im Haushaltsplan für 2022 veranschlagt war, lag dem Stadtrat ein Beschlussvorschlag für die außerplanmäßige Auszahlung in Höhe von 147.500 Euro vor. An Förderung sind 75 Prozent veranschlagt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.