Parken in der Elstervorstadt

Geplantes Wohngebiet in Wittenberg wirft Fragen auf

Der Bebauungsplan zu „Katharinas Gärten“ beschäftigt Anwohner. Stadt sieht Fragen aus Einwohnerfragestunde als geklärt an. Worum es dabei geht.

Von Irina Steinmann 24.11.2022, 07:10
Der Großparkplatz auf der Ostseite des Wittenberger Hauptbahnhofes. Seit Eröffnung des Fußgängertunnels wird er rege genutzt.
Der Großparkplatz auf der Ostseite des Wittenberger Hauptbahnhofes. Seit Eröffnung des Fußgängertunnels wird er rege genutzt. (Foto: Thomas Klitzsch)

Wittenberg/MZ - Für die Wittenberger Stadtverwaltung ist die Frage, ob rechtzeitig zu der Sondersitzung des Bauausschusses am 25. Juli eingeladen worden war, abschließend beantwortet. Es gebe keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass die entsprechende Ausgabe des Amtsblatts „Neue Brücke“ in der Kirchhofstraße nicht zugestellt worden sei, sagte vor wenigen Tagen auf MZ-Anfrage Stadt-Sprecherin Karina Austermann. Ein Anwohner hatte zuvor wie berichtet erklärt, das Amtsblatt nicht erhalten zu haben; er habe deshalb nicht an der Sondersitzung teilnehmen können, kritisierte er.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.