Tannenbaumfeuer in StarsiedelWeihnachtsbaum-Verbrennen zieht trotz schlechtem Wetter Besucher an

Das erste Tannenbaumfeuer in Starsiedel bei Lützen ist nach Einschätzung der Organisatoren ein voller Erfolg - auch wenn gar keine Weihnachtsbäume verbrannt wurden. Was mit den Tannen und Co. passiert ist und ob es eine Neuauflage geben wird.

Von Franz Ruch 19.01.2023, 18:00
Das Tannenbaumfeuer in Starsiedel musste wegen des schlechten Wetters kleiner als geplant ausfallen. Die Dorfbewohner hat das Wetter aber nicht abgeschreckt: Sie haben sich zahlreich am Gerätehaus versammelt und gefeiert.
Das Tannenbaumfeuer in Starsiedel musste wegen des schlechten Wetters kleiner als geplant ausfallen. Die Dorfbewohner hat das Wetter aber nicht abgeschreckt: Sie haben sich zahlreich am Gerätehaus versammelt und gefeiert. (Foto: Alexander Kempf)

Starsiedel/MZ - Dem schlechten Wetter zum Trotz: Das erste Starsiedeler Tannenbaumfeuer am vergangenen Samstag war nach Einschätzung der Organisatoren ein voller Erfolg. Weihnachtsbäume konnten wegen des Regens und Sturms zwar nicht verbrannt werden, etliche Besucher haben sich aber trotzdem zum Feiern zusammengefunden

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.